Kaltschaummatratze von Mister Sandman

Ihnen ist sicherlich schon das ein oder andere Mal aufgefallen, das die Preisspanne der angebotenen Matratzen extrem groß sind. Wenn Sie in den Werbeblättern der Supermärkte die angebotenen Kaltschaummatratzen ansehen finden Sie Modelle die schon für wenig Geld zu haben sind, zum Beispiel zwischen 80 und 300 Euro. Schaut man hingegen bei den Fachmärkten nach einer hochwertigen Matratze so liegen die Preise nicht selten um die 1000 Euro. All diejenigen die sich eventuell schon seit längerer Zeit mit Rückschmerzen herumplagen schauen dann nach einer „hochwertigen und guten“ Matratze im Fachhandel, denn von diesen Matratzen wird angenommen, eine bessere Qualität zu besitzen. Doch leider ist diese Annahme nicht korrekt denn Stiftung Warentest hat die angebotenen Matratzen der Discounter und Fachmärkte schon mehr als einmal unter die Lupe genommen und festgestellt das sich auf einer billigen Matratze häufig besser liegen und schlafen lässt wie auch einer sehr teuren Matratze. Es ist tatsächlich so das gerade die teuren Matratzen im Test alles andere als gut abgeschnitten haben, trotz des hohen Preises, sind diese Matratzen schon nach einigen Jahren durchgelegen und anstatt Rückenschmerzen zu verhindern und für eine gute Schlafposition zu sorgen, verursachen die Matratzen dann Rückenprobleme.Kaltschaummatratze von Mister Sandman

Schaut man sich in Ruhe auf dem Markt um und nimmt sich Zeit einige Matratzen Tests durchzugehen, wird man feststellen das eine Kaltschaummatratze die eine anständige Liegefläche bietet nicht wirklich teuer sein muss.

Wenn man von einer guten Matratze spricht, erwartet man folgende Eigenschaften: die normale Doppel-S-Form der Wirbelsäule soll erhalten bleiben und der Rücken soll egal in welcher Lage man liegt, gestützt werden. Erfüllt die Matratze die Eigenschaften, ist das wichtigste schon gegeben um am morgen ohne Rückenprobleme aufstehen zu können.
Die Werbeslogans für teure Matratzen versprechen häufig viel und sorgen so dafür das die Kaufentscheidung nicht selten auf eine überteuerte Matratze fällt, doch Aussagen wie „Qualität hat Ihren Preis!“ entsprechen häufig wirklich nicht der Wahrheit.

Laut Stiftung Warentest ist eine der besten und günstigsten Kaltschaummatratzen für 300 Euro erhältlich, auf dem Markt zu finden ist dieses Model unter dem Namen „Panther Evolution 3.0“, allerdings gibt es auch noch günstigere Modelle die auch eine gute Liegequalität bieten. Verglichen mit diesen vergleichsweise günstigen Matratzen schnitten die teureren Modelle eher mittelmäßig ab.

Stiftung Warentest prüfte 16 Matratzen der Standardgröße 90×200 cm, Modelle zwischen 300 und 1100 Euro wurden geprüft und erstaunlicherweise schnitten gerade die individuell hergestellten Modelle nur mit ausreichend ab. Am Ende kamen die Prüfer der Stiftung Warentest zu dem Ergebnis „Vieler der Matratzen von der Stange sind besser.“

Falsche Auszeichnung der Matratzen

Angaben die Matratzen als geeignet für Asthmatiker und Allergiker deklarieren sind häufig sehr irreführend, oft bezieht sich diese Angabe nicht auf die Matratze, sondern nur auf den mitgelieferten Matratzenbezug und man meint damit das dieser Bezug waschbar ist. Einen echten Schutz vor Milben und Staub bieten nur spezielle Bezüge.

Eine Kaltschaummatratze ist nicht immer die richtige Wahl

Grundsätzlich gilt die Aussage: nur wer in aller Ruhe diverse Matzratzen ausprobiert wird das ideale Modell für sich finden. Hierbei kann es sich um eine Latex-, Kaltschaum- oder Federkernmatratze handeln. Schauen Sie bei der Auswahl am besten nicht gleich auf den Preis, sondern achten Sie auf den für Sie besten Liegekomfort.
Die Aussage das eine Matratze in viele unterschiedliche Liegezonen aufgeteilt sein muss, um den Rücken und die Wirbelsäule ideal zu stützen ist nicht korrekt, viele Zonen machen keinen Sinn da diese nicht auf die unterschiedlichen Größen der Menschen angepasst sind.